Agora-Theater zeigt "Hannah Arendt auf der Bühne"


Das Symbol steht im Vordergrund des recht abstrakt daherkommenden Kinderstücks „Hannah Arendt auf der Bühne“. Es ist der Gedanke, das Richtige zu tun und dem Unrecht ein klares „Nein“ entgegenzusetzen, für das die große (Karen Bentfeld) und die kleine Hannah (Galia De Backer) stehen. Beide Rollen sind doppelt besetzt, auch Annika Serang (groß) und Ninon Perez (klein) spielen diese Rollen bei anderen Aufführungen.
„Wer zähmt den Wolf?“, fragt Mademoiselle Euro gleich dreimal Mister Dollar (Roland Schumacher) und Mrs. Pound (Karen Bentfeld). „Alle dürfen wählen“, entgegnen sie. Doch letztlich haben sie die Agora, den Marktplatz, als Ort des Diskurses gekauft und ihn so vernichtet. „Wenn wenigen alles gehört, ist die Agora nicht mehr die Agora“, bilanziert die kleine Hannah.
Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment