Raeren verpasst die Kirsche auf der Torte – Auch Weywertz verliert letztes Spiel

<p>Denis Pousset und die Raeren-Eynattener standen bereits als Aufsteiger fest.</p>
Denis Pousset und die Raeren-Eynattener standen bereits als Aufsteiger fest. | Foto: Natacha Freisen

Vor allem in Raeren ging es an diesem Muttertags-Sonntag um nichts mehr. Beide Teams standen bereits seit Donnerstag als Aufsteiger in die 2. Division Amateure fest, mussten dieses eigentliche Endrundenfinale jedoch noch bestreiten.

Raeren-Eynatten 0:1 Schaerbeek

Auf dem Platz entwickelte sich so ein besseres Freundschaftsspiel, dessen Unterhaltungswert sehr überschaubar blieb. Das Risiko einer Verletzung wollte logischerweise niemand eingehen. Issiaka Bamba versagten im Duell mit Schaerbeeks Torhüter Keno Jacops die Nerven (15.). Raeren-Eynatten verzeichnete insgesamt das Chancenplus, Jacops parierte jedoch auch Romain Bernards Schuss (63.).

RFC-Schlussmann Matyas Goffin zeichnete sich ebenfalls aus und lenkte einen direkten Freistoß von Jordi Ndangba über die Latte (57.). In der Schlussphase sorgte eine Einzelaktion für die Entscheidung: Randy-Isaac Manzeza tankte sich von links in die Mitte und zog unhaltbar für Goffin ins Netz ab (84.).

Schaerbeek krönte sich damit zum Sieger der D3-Aufstiegsrunde, Raeren-Eynatten verabschiedet sich mit einer Niederlage in die Sommerpause – die dürfte der RFC angesichts des Aufstiegs aber ziemlich schnell verdauen.

Braives 2:0 Weywertz

Zur selben Zeit musste sich Weywertz in Braives mit 0:2 geschlagen geben und beendet die „Verlierer-Endrunde“ der 2. Provinzklasse dadurch auf dem zweiten Tabellenplatz. Braives befindet sich auf dem letzten Platz, während Blegny seine Spitzenreiterposition behält, allerdings (noch) nicht aufsteigt. Dafür müssten in der 1. Provinzklasse noch Plätze frei werden. (tf)

Kommentare

  • Blegny gewinnt die Runde um die "goldene" Ananas mit 4 Punkten aus zwei Spielen vor Braives (3 Punkte) und Weywertz (1 Punkt).

Kommentar verfassen

1 Comment