Belgier kauft jährlich für 1.300 Euro im Internet ein

<p>Eine Frau beim Online Shopping. Immer mehr entscheiden sich in Belgien für den bequemen Weg und gehen lieber zu Hause am Computer auf Shopping-Tour.</p>
Eine Frau beim Online Shopping. Immer mehr entscheiden sich in Belgien für den bequemen Weg und gehen lieber zu Hause am Computer auf Shopping-Tour. | dpa

Es ist eine Untertreibung zu behaupten, dass sich das Shoppen im Internet inzwischen etabliert hat. Nicht weniger als 90 Prozent der Belgier über 15 Jahre – das sind 8,3 Millionen Menschen – haben im vergangenen Jahr etwas online gekauft, so BeCommerce. Im Durchschnitt haben sie dies häufiger getan (11,6 mal) und insgesamt mehr Geld ausgegeben (1.273 Euro) als im Vorjahr.

Alle Belgier haben 2018 zusammen 97,17 Millionen Käufe im Internet getätigt. Am häufigsten ging Kleidung über die Online-Verkaufstheke, aber nur unwesentlich mehr als Medien (gestreamte oder ungestreamte Musik und Videos, E-Books,….) sowie Eintrittskarten für Konzerte und Freizeitparks. Insgesamt wurde dafür der Rekordbetrag von 10,67 Milliarden Euro ausgegeben, sechs Prozent mehr als 2017. Das ist etwas weniger als ein Fünftel (18 Prozent) der Gesamtausgaben der Belgier, aber dieser Anteil steigt unentwegt.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment