Erfolgreiche Premiere für das Familienfest des handwerklichen Bieres

<p>Max Jochem von der Trierer Kraft-Bräu erklärt einer wallonischen Kollegin in fließendem Französisch seine Biere.</p>
Max Jochem von der Trierer Kraft-Bräu erklärt einer wallonischen Kollegin in fließendem Französisch seine Biere. | Fotos: Klaus Schlupp

„Wir wollen neues Bier kennenlernen“, sagt die Eupenerin Liliane Henkes. Denn die zwölf Brauereien, die sich zum ersten Rhizome-Festival eingefunden haben, sind handverlesen.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 13,10 € pro Monat!
Jetzt bestellen

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment