Belgiens Studenten trinken weniger, als sie denken

<p>Am Freitag haben in Brüssel viele Studenten „Saint-V“ gefeiert. Bei dem traditionsreichen Festakt, der jedes Jahr aufs Neue im Zentrum der Hauptstadt vollzogen wird, zelebrieren die Studenten der ULB und VUB die Gründung der Freien Universität Brüssel. Das eine oder andere kühle Getränk durfte bei dem Event natürlich nicht fehlen.</p>
Am Freitag haben in Brüssel viele Studenten „Saint-V“ gefeiert. Bei dem traditionsreichen Festakt, der jedes Jahr aufs Neue im Zentrum der Hauptstadt vollzogen wird, zelebrieren die Studenten der ULB und VUB die Gründung der Freien Universität Brüssel. Das eine oder andere kühle Getränk durfte bei dem Event natürlich nicht fehlen. | Foto: belga

„Die Wahrnehmung, dass Studenten viel trinken, ist falsch und zudem gefährlich“, erklärt die Studienleiterin Hanna van Roozendaal. „Junge Menschen könnten diese Wahrnehmung schließlich als soziale Norm auffassen, um dazuzugehören.“

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 11,60 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment