Ecolo will raus aus der „Visionslosigkeit“

<p>Nicht mehr „weiter so“: Die Ecolo-Fraktion (Freddy Mockel, Andreas Jerusalem und Inga Voss) fordert, Lösungen für aktuelle Probleme mit Visionen für eine bessere und krisensichere Politik von Morgen zu verbinden.</p>
Nicht mehr „weiter so“: Die Ecolo-Fraktion (Freddy Mockel, Andreas Jerusalem und Inga Voss) fordert, Lösungen für aktuelle Probleme mit Visionen für eine bessere und krisensichere Politik von Morgen zu verbinden. | Foto: David Hagemann

Zum vierten Mal in dieser Legislatur starten die Parlamentsfraktionen in eine neue Sitzungsperiode, die offiziell am kommenden Montag mit der Regierungserklärung von Ministerpräsident Oliver Paasch (ProDG) eingeläutet wird.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 11,60 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

  • Es wäre besser für ECOLO mal aus der "Realitätslosigkeit" rauszukommen.

Kommentar verfassen

1 Comment