Sorgenfresser für eine buntere Pädiatrie in Malmedy

Im Sommer 2021 musste Annick Greven eine längere Zeit auf der Kinderstation des Centre Hopitalier Reine Astrid de Malmedy (CHRAM) verbringen. Ihr Sohn wurde hospitalisiert. „Wir fühlten uns gut versorgt.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 11,60 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment