Menschenhandel in Antwerpen: Bauunternehmer zeigt sich überrascht

<p>Die Baustelle von Borealis im Antwerpener Hafen.</p>
Die Baustelle von Borealis im Antwerpener Hafen. | Foto: belga

Wie die Tageszeitung „Gazet van Antwerpen“ am Freitag schreibt, kümmere sich ein rumänisches Tochterunternehmen von Irem mit Sitz in Wommelgem um die Aufenthaltsgenehmigungen und die Bezahlung der Arbeiter.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 11,60 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

  • .. hier sind alle verantwortlich und sollen zu Rechenschaft gezogen werden, aber ordentlich....

Kommentar verfassen

1 Comment