Eifeler Familie baut sich ihre Zukunft im Unterstädter Seisseleveedel auf

<p>Familie Karaga hat sich in das Backsteinhaus an der Weser verliebt. „Das Herz war direkt hier“, erinnert sich Karin Karaga. Auch die Kinder freuen sich auf den Neustart in Eupen. In der Nachbarschaft hat die Familie bereits erste Kontakte geknüpft.</p>
Familie Karaga hat sich in das Backsteinhaus an der Weser verliebt. „Das Herz war direkt hier“, erinnert sich Karin Karaga. Auch die Kinder freuen sich auf den Neustart in Eupen. In der Nachbarschaft hat die Familie bereits erste Kontakte geknüpft. | Fotos: Annick Meys

„Wir haben nicht gezielt nach einem Haus in der Unterstadt gesucht, es war eher Zufall“, sagt Karin Karaga, während sie einen Eimer voll Schutt über die Türschwelle hievt. Bei jedem Schritt wirbelt die 32-Jährige eine Staubwolke auf.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 11,60 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment