Als Belgien in 60er-Jahren Abtreibung zuließ

<p>Eine Aufnahme vom 9. Juli 1960: Belgische Frauen und Kinder, die aus dem Kongo geflüchtet sind, sind auf dem Brüsseler Flughafen gelandet.</p>
Eine Aufnahme vom 9. Juli 1960: Belgische Frauen und Kinder, die aus dem Kongo geflüchtet sind, sind auf dem Brüsseler Flughafen gelandet. | Foto: belga

Diese Dokumente belegen, wie der belgische Staat im Juli 1960 unter größter Geheimhaltung Frauen, die aus der ehemaligen Kolonie zurückkehrten und mit einem sogenannten „Métis“, einem Kind eines afrikanischen Vaters, schwanger waren, die Abtreibun

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 11,60 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment