Sportbranche bereitet Alternative zum Werbeverbot für Wetten vor

<p>Pro-League-CEO Lorin Parys möchte Alternativvorschläge unterbreiten.</p>
Pro-League-CEO Lorin Parys möchte Alternativvorschläge unterbreiten. | Foto: belga

Van Quickenborne (Open Vld) hat einen königlichen Erlass vorbereitet, der, wie im Regierungsabkommen vorgesehen, die Spielsucht bekämpfen soll, indem er die Werbung für Wetten und Glücksspiele generell verbietet.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 11,60 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment