Doktorand veröffentlicht Analyse: Flamen und Wallonen streiten sich weniger

<p>Der wallonische Ministerpräsident Elio Di Rupo (PS) im Gespräch mit dem flämischen Ministerpräsidenten Jan Jambon (N-VA)</p>
Der wallonische Ministerpräsident Elio Di Rupo (PS) im Gespräch mit dem flämischen Ministerpräsidenten Jan Jambon (N-VA) | Foto: belga

Belgien ist von innerer Zerrissenheit – vor allem zwischen der flämischen und der in der Wallonie und in Brüssel lebenden frankofonen Volksgruppe – geprägt. Auch auf politischer Ebene knistert es immer wieder.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 11,60 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment