35:28 gegen Houthalen: KTSV Eupen setzt Ausrufezeichen

<p>Nach einem desolaten Beginn überzeugten die personell geschwächten Eupener als Einheit.</p>
Nach einem desolaten Beginn überzeugten die personell geschwächten Eupener als Einheit. | Foto: Bernd Rosskamp

Trotz einer stark dezimierten Bank und über 60 Minuten durchspielenden sechs Feldspielern gewann der Tabellenführer der 1. Division fünf Tage nach dem Spiel in Houthalen auch sein Heimspiel gegen die Flamen. Das 35:28 war bereits der 14.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 11,60 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment