Gregor Freches (PFF): „Wir müssen genug aufklären“

<p>PFF-Fraktionssprecher Gregor Freches im PDG: „Neue Intensivstationen kann man nicht so ohne weiteres aus dem Hut zaubern“, sagt er im GrenzEcho-Interview.</p>
PFF-Fraktionssprecher Gregor Freches im PDG: „Neue Intensivstationen kann man nicht so ohne weiteres aus dem Hut zaubern“, sagt er im GrenzEcho-Interview. | Foto: David Hagemann


Herr Freches, die Legislaturperiode im PDG ist zur Hälfte vorbei. Was ist bisher gut gelaufen, was ist schlecht gelaufen?

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 11,60 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

  • Nur mal so nebenbei. Wann ist das Gesetz über die Impflicht der Pflegekräfte denn gestimmt und veröffentlicht worden?

  • Nur mal so nebenbei:
    Die Antwort findet sich ... nein, nicht auf Wikipedia, auch nicht im Bütgenbacher Pfarrbrief oder im Wiener Kurier, sondern bei LE SOIR:
    "Le Conseil d’Etat valide la vaccination obligatoire pour le personnel soignant"
    Weitere Informationen ebenda.
    (13.01.22)
    Der Gesetzgebungsprozess ist noch nicht abgeschlossen.
    Also wirklich, immer andere für sich recherchieren lassen...

  • Gregor Freches: „Wir kommen nur mit dem Impfen aus der Krise.“

    Woher kommt diese Gewissheit?

    Wenn ich mir die von Sciensano veröffentlichte Grafik „Weekly New Deaths per Region / 100k inhabitants“, worin die Corona-Sterbezahlen der drei belgischen Landesteile, Brüssel, Flandern und Wallonie, im Verlauf der Zeit verglichen werden, anschaue, stelle ich fest, dass die Corona-Sterbezahlen belgienweit in der zweiten Welle im Herbst 2020 bereits deutlich geringer waren, als im Verlauf der ersten Welle im Frühjahr 2020, und das ganz ohne Impfung. Die dritte Welle im Frühjahr 2021 war ihrerseits bereits stark am abklingen, als die Impfkampagne einsetzte und schließlich ist die vierte Welle im Herbst 2021 wiederum belgienweit schwächer als die Dritte.
    Bedeutsam ist nun, dass in dieser 4. Welle nach Abschluss der Impfkampagne (1. und 2. Dosis) zwischen den drei Landesteilen kaum noch ein Unterschied punkto Covid-Sterbezahlen zu erkennen ist, obwohl die Impfquoten in den drei Landesteilen sehr unterschiedlich sind.

    Fazit: Anhand der nackten Zahlen ist nicht erkennbar, dass die Impfung einen wesentlichen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie geleistet hat.

    [Zur Info für die GE-Redaktion: https://datastudio.google.com/embed/reporting/c14a5cfc-cab7-4812-848c-03...

  • müs·sen
    /mǘssen/
    1a.
    einem [von außen kommenden] Zwang unterliegen, gezwungen sein, etwas zu tun; zwangsläufig notwendig sein, dass etwas Bestimmtes geschieht
    "sie muss um 8 Uhr im Büro sein"
    1b.
    aufgrund gesellschaftlicher Normen, einer inneren Verpflichtung nicht umhinkönnen, etwas zu tun; verpflichtet sein, sich verpflichtet fühlen, etwas Bestimmtes zu tun
    Wenn man als liberaler Politiker das Wort "müssen" bemüht hat man die eigene Parteimaxime nicht verstanden. Es geht auch davon aus, dass der Bürger, der sich nicht überreden hat lassen, unfähig ist sinnvolle Entscheidungen zu treffen. Ich gehe davon aus, dass besagter Herr Freches sich die Mühe gemacht haben sollte mit mehreren Wissenschaftlern über dieses besagte Thema zu diskutieren. In der Wissenschaft und im wirklichen Leben gibt es niemals nur einen Lösungsansatz.

Kommentar verfassen

4 Comments