„Stiller weißer Marsch“ zieht durch Eupen

<p>Viele der Teilnehmer am Sonntag waren weiß gekleidet oder hielten einen weißen Luftballon in der Hand.</p>
Viele der Teilnehmer am Sonntag waren weiß gekleidet oder hielten einen weißen Luftballon in der Hand. | Foto: David Hagemann

Nachdem bereits Ende Oktober und Mitte November ein stiller weißer Marsch in Eupen organisiert wurde, folgte am Sonntag eine weitere Auflage, ein nächster Spaziergang.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 11,60 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

  • Sehr geehrte Frau Niessen

    Wir hatten am 24.12.2021 Bescherung mit der Post. Was für eine verrückte Welt. Eben in der Post ein Schreiben von der Polizei Eupen 250€ Strafe und Anzeige wegen Missachtung der Corona Schutzverordnung. Tattag 12.12 15-17 Uhr in Eupen Nähe Werthplatz. Da waren wir überhaupt nicht.. So sprachlos, das wir in Eupen bei der Polizeizone Weser-Göhl - 5292 nachgefragt haben. Natürlich heute(23.12) nichts zu machen. Fragte lediglich ob man denn einen Zeugen hat das man nicht da war. Auf die Frage was die für Beweise haben meinte er nur, Kameraüberwachung und anderes. Man muss also beweisen dass man nicht da war, nicht umgekehrt .Was ist das für eine Welt.. Jetzt mal auf Montag gespannt.
    Wir waren jetzt heute (27.12)noch mal zu Polizei. Wir waren sehr ruhig und sachlich. Der erste Beamte am Schalter war auch freundlich und meinte wir sollen warten. Dann kam ein anderer schon auf Krawall gebürsteter Polizeibeamter raus. Er war vom Ton her sehr unfreundlich und meinte, "sie wurden Fotografiert wenn sie weiterhin meinen und behaupten sie waren nicht da, schreiben sie dies der Staatsanwaltschaft, die haben ihr Foto“. Sehr sehr unfreundlich, jetzt lerne ich Belgien nach fünf Jahren hier richtig kennen ?? Sehr schade und bringt mich zum nachdenken ob ich das überhaupt noch möchte, hier sein.
    Ich werde diese Unverschämtheit nicht auf sich beruhen lassen. Wir haben ALLE IMPFUNGEN INKLISIVE BOOSTER,HABEN ALLE CORONAMAßNAHMEN BEFOLGT!!!!!!!!!!!!!!!!! TRAGEN MASKEN SELBST DA,WO WIR ES NICHT MÜSSTEN,WENN ES UNS ZU GEFÄHRLICH VORKOMMT, und dann sowas????? Wenn dann sollte der „BEWACHUNGSSTAAT FEHLERFREI funktionieren. Wir werden ohne Belege vorzuzeigen Vorverurteilt und verbal wie Terroristen behandelt, das geht nicht. Wie gesagt ich werde alles nutzen um diesen Missstand, diese Vorverurteilung diese Behandlung seitens des Gesetzes und der Volksvertreter öffentlich zu machen. Unmöglich.

    Sehr enttäuscht wütend Hartmut Fuchs und Hendrik Baacke.

Kommentar verfassen

1 Comment