DG verkauft „Villa Peters“ doch nicht an Stadt Eupen

<p>Ein schmuckes Gebäude, das jedoch bauliche Mängel aufweist: Die Villa Peters bleibt auch weiterhin im Besitz der Deutschsprachigen Gemeinschaft, die derzeit mit dem beauftragten Bauunternehmer vor Gericht steht.</p>
Ein schmuckes Gebäude, das jedoch bauliche Mängel aufweist: Die Villa Peters bleibt auch weiterhin im Besitz der Deutschsprachigen Gemeinschaft, die derzeit mit dem beauftragten Bauunternehmer vor Gericht steht. | Archivfoto: David Hagemann

Dass die Stadt Eupen der Deutschsprachigen Gemeinschaft die ehemalige Villa Peters abkaufen und damit neue Eigentümerin der historischen Immobilie in der Unterstadt werden sollte, war in der Vergangenheit eigentlich klar besprochen.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 1 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment