„Voll fokussiert“: U21 der AS Eupen im Corona-Modus

<p>Trainer Angel Cortes (l.) blickt bereits auf die neue Saison.</p>
Trainer Angel Cortes (l.) blickt bereits auf die neue Saison. | Foto: GE-Archiv

Zu diesem Zeitpunkt lag die AS Eupen in Gruppe 1, wo die Top 8-Mannschaften der Pro League am Start sind, auf einem hervorragenden 4. Platz, gleich hinter dem RSC Anderlecht, Standard Lüttich und dem KRC Genk.

Weil die U21-Teams in Bezug auf Covid-19 den gleichen Richtlinien unterliegen wie die Profis und einmal wöchentlich getestet werden, konnte jedoch das tägliche Training fortgeführt werden. Außerdem hat die AS Eupen einige Freundschaftsspiele bestritten. So haben sich die U21 in den ersten Monaten des neuen Jahres mit der 1. Mannschaft des RFC Lüttich sowie den U21 von Standard Lüttich, SC Charleroi, OH Leuven, STVV und Antwerp FC gemessen.

Trotz aller Maßnahmen, Richtlinien und Einschränkungen berichtet U21-Coach Angel Cortes begeistert vom Einsatz und der Motivation seiner Spieler: „Im Hinblick auf die kommende Saison haben wir seit Jahresbeginn einige Spieler aus den U18 des Clubs erfolgreich in unser Team integriert. Der Übergang ist völlig problemlos verlaufen und die gesamte Mannschaft trainiert aktuell fünf bis sechs Mal in der Woche mit einer bemerkenswerten Intensität und Dynamik. Auch ohne Meisterschaftsspiele sind alle Spieler im Team bei jeder Trainingseinheit voll fokussiert und dabei, sich sehr gut weiter zu entwickeln" sagt Angel Cortes.

Sechs Freundschaftsspiele hat die U21-Mannschaft der AS seit Ende Januar bestritten. Bis auf die 0:5-Niederlage gegen die ersten Mannschaft des RFC Lüttich, die sich in der Vorbereitung auf das Pokalspiel gegen den RSC Anderlecht befand, endeten alle Spiele mit knappen Ergebnissen. Gegen die U21 von Standard Lüttich erreichte die AS Eupen ein 1:1. Der SC Charleroi wurde mit 2:1 besiegt, eine 1:2-Niederlage gab es bei OH Leuven und STVV hat die AS Eupen mit 4:3 besiegt. An diesem Mittwoch, dem 31. März, hat die KAS Eupen mit 3:1 gegen den FC Antwerp gewonnen.

„Mit der Leistung des Teams bei den Freundschaftsspielen bin ich sehr zufrieden. Wir haben jeweils auf einem hohen Level gespielt und auch die jüngeren Spieler haben unser Spielsystem sehr gut verinnerlicht. Dies gilt in besonderem Maße für das Spiel beim Antwerp FC, wo wir in der 1. Halbzeit mit einem neuen System gespielt haben, um in Zukunft variabler agieren zu können. So stand es nach der 1:0-Führung von Antwerp und dem Ausgleich durch Massis Guluk zur Pause 1:1. In der 2. Halbzeit sind wir zu unserem üblichen System gewechselt, haben die Partie dominiert und haben das Spiel durch die beiden Tore von Lorenzo Offermann mit 3:1 gewonnen. Wir haben in Antwerpen eine hervorragende Leistung geboten, die jungen Spieler weiter ins Team integriert und viel hinzugelernt“, so das Fazit von Trainer Angel Cortes.

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

  • Ich verstehe das nicht, warum das in Eupen möglich ist zu trainieren und Freundschaftsspiele zu organisieren und ansonsten der Amateurfußball/Sport verboten ist. Dann bitte gleiches Recht für alle, und keine Ausnahmen für die Jugend der AS Eupen bitte.

  • Wie ist es möglich das die U21 der AS Eupen Freundschaftsspiele bestreitet? Also fordere ich dass der ganze Amateurfußball erlaubt wird und Spiele zugelassen werden! Gleiches Recht für alle, oder haben die in Eupen Sonderrechte? Amateurfußball- Meisterschaften dürfen also jetzt auch starten ?

Kommentar verfassen

2 Comments