Bpost kommt mit der Paketzustellung nicht mehr nach

<p>Paketsortierzentrum von Bpost</p>
Paketsortierzentrum von Bpost | Foto: Photo News

Das Postunternehmen, das derzeit täglich 500.000 Pakete verarbeiten muss, bittet die Verbraucher daher, gewisse Lieferungen selbst an einer Abholstelle entgegenzunehmen. Maximal fünf Prozent aller Bestellungen werden nicht mehr an die Wohnadresse sondern an eine der 2.300 Abholstellen im Land (Postämter, Postpunkte und Automaten) geliefert. Betroffene werden von Bpost per Mail informiert.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment