Zweiter Rettungshubschrauber für Bra-sur-Lienne

<p>Zweiter Rettungshubschrauber für Bra-sur-Lienne</p>
Foto: La Meuse/S.K.

In den letzten Wochen war der Rettungshubschrauber des Stützpunktes oft mit dem Transport von Covid-19-Patienten beschäftigt, die von einem in ein anderes Krankenhaus verlegt werden mussten. Dadurch waren die Kapazitäten für andere Einsätze stark beeinträchtigt. Seit Sonntag, 1. November steht jetzt ein zweiter Helikopter zur Verfügung. Dieser ist ausschließlich für Covid-Transporte vorgesehen. Wie die Zeitung „La Meuse“ berichtet, könne man 5 bis 6 Transporte am Tag machen. Der Flug von Verviers nach Aachen dauere nur fünf Minuten, nach Antwerpen seien es rund 20 Minuten. Die meiste Zeit brauche man für die gründliche Desinfektion des Hubschraubers, hieß es. Der Helikopter wird von der französischen Luftrettung zur Verfügung gestellt und ist vorerst bis zum 26. November im Einsatz. (ag)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment