Vize-Premier Sophie Wilmès liegt auf der Intensivstation

<p>Hat mit dem Coronavirus zu kämpfen: Sophie Wilmès.</p>
Hat mit dem Coronavirus zu kämpfen: Sophie Wilmès. | Foto: belga

Wie der flämische Rundfunk berichtet, liegt die 45-jährige MR-Politikerin, die Belgien knapp sieben Monate lang als Premierministerin durch die Coronakrise geführt hat, seit dem späten Mittwochabend auf der Intensivstation des Brüsseler Delta-Krankenhauses.

Vor einigen Tagen war bekannt geworden, dass sich Wilmès, die in der neuen Vivaldi-Regierung als Außenministerin und Vize-Premierministerin agiert, mit dem neuartigen Virus infiziert hatte. Nach Angaben eines Sprechers ist der Zustand der ehemaligen Premierministerin aktuell „stabil“. Sie sei bei Bewusstsein, ließ der Sprecher gegenüber der VRT verlauten.

Nähere Umstände sind aktuell nicht bekannt. (belga/calü)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

  • Gute Besserung, Frau Wilmès!

    Bedarf es noch eines weiteren traurigen Beweises dafür, dass Covid19 eine ernstzunehmende Erkrankung ist, die nicht nur 80-Jährige gefährdet?

Kommentar verfassen

1 Comment