„Tour of Hope“ legt Zwischenstopp in Eupen ein

<p>„Tour of Hope“ legt Zwischenstopp in Eupen ein</p>
Foto: Ralf Schaus

Auf der Etappe von Verviers nach Sint Truiden legte Ivan Woutermaertens, einziger Fahrer auf der Etappe, am Freitag einen Zwischenstopp am Eupener Stadthaus ein und wurde von Mitgliedern des Organisationsteams des Eupener Laufs sowie Schöffin Catherine Brüll (Ecolo) empfangen, die dem Einzelkämpfer einen bunt bemalten Hoffnungsstein überreichten. An der „Tour of Hope“ kann sich jeder beteiligen, indem er als Zeichen der Solidarität in seiner Freizeit Kilometer zurücklegt – sei es gehend, laufend oder eben auf dem Fahrrad. Auf der Internetseite www.relaispourlavie.be/tour-of-hope zeigt ein Zähler an, wie viele Kilometer belgienweit bereits zurückgelegt wurden. Das gesammelte Geld kommt der Krebsforschung zugute. (red)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment