Belgien versorgt Frankreich mit Strom aus der Reserve

<p>Blick in das Kontrollzentrum des Netzbetreibers Elia.</p>
Blick in das Kontrollzentrum des Netzbetreibers Elia. | Archivfoto: belga

Verkehrte Welt, möchte man sagen: Meist is es so, dass Frankreich für Belgien in die Breche springen muss. Aufgrund einer Kombination besonders ungünstiger Umstände (hohe Temperaturen, die auf der Nachfrageseite zu einem erhöhten Verbrauch von Klimaanlagen führen; Windmangel, kürzere Produktionstage für die Fotovoltaik und Wartung bestimmter französischer Kernkraftwerke auf der Produktionsseite) ist es diesmal jedoch Belgien, das Strom nach Frankreich exportiert.

Die derzeitige Situation sei erwartet worden, und es gebe keine Stromversorgungsprobleme für Belgien, versichert Elia. (gz/belga)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment