Ein Erdbeben kommt selten allein – auch in Ostbelgien

<p>Zu viel ist zu viel: Harald Mollers kehrt der Politik den Rücken.</p>
Zu viel ist zu viel: Harald Mollers kehrt der Politik den Rücken. | Foto: David Hagemann

„Harald Mollers zieht die Reißleine“: So titelt Kollege Christian Schmitz den Beitrag über den Rückzug des Bildungsministers von seinem Amt und aus der Politik. Die Ankündigung kam überraschend, keine Frage, selbst wenn man bei Mollers bereits zum Ende der letzten Legislatur gewisse Verschleißerscheinungen feststellen konnte. Interessanter sind aber seine aktuellen Beweggründe. Die Art und der Ton der politischen Auseinandersetzung, der dazu gehörenden Berichterstattung sowie öffentlichen Diskussion vor allem in den „neuen Medien“ haben in Mollers Augen gewisse Grenzen überschritten. Er möchte sich, seiner Familie und seinem Umfeld das nicht weiter antun: „Mir macht diese Entwicklung Angst.“

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment