Vermutlich älteste Spuren St.Viths freigelegt

Das schreibt der Archäologe in seinem Abschlussbericht zu den dreitägigen Grabungen, die das Dürener Unternehmen Goldschmidt vom 15. bis 17. Juni in Zusammenarbeit mit dem Archäologischen Dienst der Deutschsprachigen Gemeinschaft in St.Vith durchführte.

Die Regierung wird weiterführende Grabungen in Auftrag geben.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Bis zum 20.11: Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 1 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment