Nur eine Fußgruppe unterwegs – Bänke gestohlen bekommen

<p>Nur eine Fußgruppe unterwegs – Bänke gestohlen bekommen</p>

Diese Gruppe, die bereits zum 45. Mal nach Schönberg pilgerte, hatte einen 19 Kilometer langen Fußweg zurückgelegt. Nach einer Pause in Herresbach schlossen sich den 31 Wallfahrern weitere Fußpilger an. In diesem Jahr war dies die einzige Pilgergruppe.

Diese Gruppe hatte zudem ein schmerzliche Erfahrung gemacht. Fünf Sitzbänke, die für die Frühstückspause vorgesehen waren, wurden gestohlen, wie Peter Kessler bedauerte. In den vergangenen Jahren nahmen stets deutsche Fußpilgergruppe aus Roth, Bleialf und Auw teil, die einen zwölf Kilometer langen Weg „per pedes“ zurückgelegt hatten. Mehrere Pilgergruppen reisten ebenfalls aus Schleiden, Bitburg und dem Rheinland an. (kli)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment