Kein guter Tag für die Borlée-Brüder

<p>Dylan Borlée</p>
Dylan Borlée | Foto: Photo News

Unter keinem guten Stern stand der Brussels Grand Prix am Sonntag für die Borlée-Brüder. Beim Leichtahtletik-Meeting im Brüsseler König-Baudouin-Stadion verletzten sich Kevin (Rücken) und Dylan (Oberschenkel). Dylan Borlée geht sogar davon aus, dass seine Saison damit beendet ist. Einzig Jonathan Borlée kam sowohl über 100 (10,66 Sekunden) und 200 Meter (21,18) ins Ziel. Der Sprinter war aber weder mit seinen Zeiten, noch mit der Infrastruktur im Stadion zufrieden. Weder die Tartanbahn noch die Startblöcke, so der Sprinter, seien in einem guten Zustand gewesen.

Julie Lallemand erzielt 13 Punkte in der WNBA

Beim 91:84-Rückspielsieg gegen die Washington Mystics hat Julie Lallemand am Sonntag im Trikot der Indiana Fever 13 Punkte erzielt und damit einen neuen persönlichen WNBA-Rekord aufgestellt. Die 24-jährige Lütticherin lieferte insgesamt eine sehr gute Partie ab. Beste Werferin bei Titelverteidiger Mystics war Nationalmannschaftskollegin Emma Meesseman mit 19 Punkten.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment