Mehr Geld auf der hohen Kante: Corona bringt die Belgier zum Sparen

<p>Mehr Geld auf der hohen Kante: Corona bringt die Belgier zum Sparen</p>
Illustration: dpa

Demnach haben sich im Juni rund 291,5 Milliarden Euro auf den Sparkonten der Belgier befunden. Das waren zwei Milliarden mehr als im Monat Mai und knapp 6,4 Milliarden mehr als im April.

Damit wurden trotz niedriger Zinssätze Rekordwerte erzielt. Verantwortlich hierfür ist das Coronavirus und die damit einhergehenden Schutzmaßnamen. Laut der BNB hätten die Belgier seit dem Ausbruch der Pandemie weniger Geld ausgeben, wodurch sie wiederum den einen oder anderen Euro mehr als sonst ansparen konnten.

In den ersten drei Monaten des Jahres hätten die Belgier im Schnitt 19 Prozent ihres Einkommens als Rücklage bilden können. Ein Rekordwert, wie die BNB verlauten lässt. (belga)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

  • ... solange ihr euer Geld den Banken bringt, freuen die sich und ihr bekommt gar nichts, im Gegenteil, es kann sogar passieren das die anfallenden Kosten höher sind als die " zinsen".. also gebt ihr auch noch Geld aus bei sparen...

Kommentar verfassen

1 Comment