Ein neues, regionales Gesicht im Naturparkzentrum

Aus der Baubranche kommt Michael Guebel und damit quasi zur rechten Zeit, denn es ist bereits sichtbar, dass im Naturparkzentrum Botrange gearbeitet wird. Aber das war für den 47-Jährigen aus Faymonville nicht der Grund, sich zu diesem beruflichen Wechsel zu entscheiden. „Ich komme aus der Region und wohne nur zehn Minuten von hier entfernt“, sagt er. Der Klimawechsel, die aktuelle Entwicklung der Natur, das habe ihn – wie niemanden – kalt gelassen und so habe er sich nach 20 Jahren im Bausektor dazu entschieden, diese berufliche wie auch persönliche Chance zu ergreifen.

Kapazität des Restaurants wird verdoppelt.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment