Nach elf Jahren: KFC Weywertz verabschiedet „Mister Zuverlässig“

<p>Zwei Abstiege, zwei Aufstiege und einen Double-Gewinn: „Jean-Jean“ Dohogne (in schwarz-gelb) hat in Weywertz alles erlebt.</p>
Zwei Abstiege, zwei Aufstiege und einen Double-Gewinn: „Jean-Jean“ Dohogne (in schwarz-gelb) hat in Weywertz alles erlebt. | Archivfoto: Ralf Schaus

Für Jean-Sébastien Dohogne wäre eine unvergleichbare Zeit beim KFC Weywertz beinahe ganz bitter geendet. Der frühzeitige Saisonabbruch hat den Weywertzer Spielführer der vergangenen zwei Saisons nicht nur um seine letzten Auftritte für die Schwarz-Gelben gebracht, sondern zog zunächst einen äußerst überraschenden Abstieg des KFC Weywertz aus der 1. Provinzklasse mit sich. Mittlerweile spielen die Weywertzer bekanntlich aber auch nächste Saison im Oberhaus des Lütticher Provinzfußballs.

Der gebührende Abschied von Jean-Sébastien Dohogne nach elf Spielzeiten am Weddemerweg stand hingegen noch aus. Vergangenen Sonntag verabschiedeten sowohl der Verein als auch die „Ultras Weywertz“ den 31-Jährigen im Rahmen des Vorbereitungsspiels gegen Dohognes ehemaligen, zukünftigen und Heimatverein RFC Sart-Lez-Spa. Der KFC Weywertz sowie die Zuschauer gedachten vor der Begegnung zudem des treuen Wegbegleiters und kürzlich verstorbenen Erich Reuter.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment