„Beschwerden“ entgegenwirken: De Block wirbt für Kampagne gegen Übergewicht bei Kindern

<p>Gesundheitsministerin Maggie De Block</p>
Gesundheitsministerin Maggie De Block | Foto: belga

Die Regelung ist demnach so, dass Kinder und Jugendliche auf Verschreibung ihres Haus- oder Kinderarztes über einen Zeitraum von zwei Jahren zehn Sitzungen mit einem Ernährungsberater in Anspruch nehmen können. „Immer mehr junge Menschen werden übergewichtig. Dies kann nicht nur zu psychischen, sondern auch zu ernsthaften körperlichen Problemen führen“, erklärt Maggie De Block. „Um chronische Adipositasprobleme zu vermeiden, ist es wichtig, schon in jungen Jahren professionelle Hilfe zu suchen“, so die Gesundheitsministerin.

So würden übergewichtige Kinder später im Leben mit größerer Wahrscheinlichkeit ernsthafte medizinische Probleme – wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes oder bestimmte Krebsarten – entwickeln.

Zudem würden die Kinder angesichts ihres Übergewichts oft mit mentalen Schwierigkeiten zu kämpfen haben. In den Augen der Gesundheitsministerin sei es daher von „entscheidender Bedeutung“, schnellstmöglich gemeinsam mit dem betroffenen Kind und dessen Eltern eine Lösung zu finden.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

  • Lieber Herr Reuter
    Seien sie froh keine solche Probleme zu haben, ich habe auch eine Frau die seit ihrer Kindheit Probleme mit Übergewicht hat, ein sehr großes Problem der Leute mit Übergewicht sind solche Leute die blöde Kommentare abgeben

  • Ja Liebe Kinder da könnt ihr mal sehen was Passieren könnte....

Kommentar verfassen

2 Comments