Ligna Systems baut Museumshangar mit System

Ein „Treffpunkt für Freunde historischer Fluggeräte“ ist der Flugplatz Bienenfarm im Havelland vor den Toren Berlins. Der Verein „Quax“, der sich die Förderung dieser „Oldtimer der Lüfte“ zum Ziel gesetzt hat, möchte hier nicht nur die vereinseigenen Flugzeuge in die Lüfte bringen, sondern diese auch regelmäßig in einer Ausstellung dem interessierten Publikum zeigen.

Der Museumshangar, der zu diesem Zweck entstehen soll, muss möglichst stützenfrei sein und große Schiebetore haben, um die Ein- und Ausfahrt der Fluggeräte zu ermöglichen. Er soll zudem eine Galerie aufweisen, von der aus die Besucher einen Blick auf die historischen Objekte werfen können. Und dabei soll dieser Blick nicht durch Träger oder Pfeiler versperrt sein.

„Eine statische Herausforderung, der wir uns gerne gestellt haben“, erzählen Elisa Engel und Sarah Dupuis, die seit vielen Monaten Kontakt zu dem Kunden in Paulinenaue pflegen und die Arbeiten begleiten. Riesige Querbinder in Fachwerkoptik mit 4,50 Metern Höhe sichern nun nach den Berechnungen des Fachbetriebes die Stabilität der Halle.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment