Neue Stadien für Finalturniere

<p>Kevin De Bruyne (rechts) und Manchester City haben nach dem 2:1-Auswärtssieg gegen Real Madrid im Achtelfinal-Hinspiel gute Chancen auf das Viertelfinale.</p>
Kevin De Bruyne (rechts) und Manchester City haben nach dem 2:1-Auswärtssieg gegen Real Madrid im Achtelfinal-Hinspiel gute Chancen auf das Viertelfinale. | Foto: Photo News

Der Sieger der Europa League soll im August in Deutschland gekürt werden. Der künftige Champion der Königsklasse wird aber offenbar nicht in Frankfurt, sondern in Lissabon ermittelt. Das berichten die „Bild“-Zeitung und Sky Sport Italia. Demnach werden am 8. und 9. August die vier ausstehenden Achtelfinal-Rückspiele der Champions League, darunter auch das des FC Bayern München gegen den FC Chelsea (Hinspiel: 3:0), in Portugals Hauptstadt ausgetragen. Aus belgischer Sicht sind zwar keine Vereine mehr, dafür aber mit Thibaut Courtois und Eden Hazard (Real Madrid), Kevin De Bruyne (Manchester City), Thomas Meunier (PSG), Dries Mertens (Neapel), Michy Batshuayi (Chelsea) Timothy Castagne (Bergamo) und Jason Denayer (Lyon) noch einige Spieler im Rennen. Dortmund mit Axel Witsel und Thorgan Hazard sowie Titelverteidiger Liverpool mit Divock Origi waren in den beiden Achtelfinal-Rückspielen, die noch kurz vor der Unterbrechung ausgetragen wurden, ausgeschieden.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment