Gefälschte Schreiben im Umlauf: Wohnmobile sollen beim Raerener Karnevalszug Toilette bereitstellen

<p>Gefälschte Schreiben im Umlauf: Wohnmobile sollen beim Raerener Karnevalszug Toilette bereitstellen</p>

Liest man den Brief, drängt sich der Verdacht auf, hier sei ein Witzbold am Werk gewesen. „Beim großen Raerener Karnevalszug gibt es jedes Jahr Probleme mit den zur Verfügung stehenden Toiletten. Speziell für die Damen ist dies ein Ärgernis“, heißt es dort.

Über das Kraftfahrzeugregister habe man erfahren, dass der Adressat Eigner eines Wohnmobils sei. „Unsere Idee ist, dass wir an mehreren Standorten entlang der Zugstrecke Wohnmobile zur Toiletten-Nutzung aufstellen. Eine Reinigungskraft wird während der ganzen Zugdauer beim Fahrzeug bleiben und für eine saubere Toilette sorgen. Sämtliche Putzmittel sowie Toilettenpapier wird natürlich von der Gemeinde gestellt“, heißt es weiter in dem Brief, der mit dem, Briefkopf der Gemeinde Raeren versehen ist.

Wer sein Wohnmobil zur Verfügung stellt, dem verspricht das Schreiben einen Platz auf dem Rathausbalkon sowie freien Eintritt im Töpfereimuseum und bei allen Heimspielen des RFC Raeren-Eynatten. Ein verfrühter Aprilscherz? Die Gemeinde Raeren jedenfalls teilte mit, sie behalte sich das Recht vor, weitere Schritte gegen den Verfasser des Schreibens einzuleiten. (red)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment