Rallye Schweden: Evans zieht davon - Neuville liegt auf Platz sechs

<p>Führt die Rallye Schweden nach 8 von 10 Wertungsprüfungen an: Elfyn Evans.</p>
Führt die Rallye Schweden nach 8 von 10 Wertungsprüfungen an: Elfyn Evans. | Foto: belga

Drei von vier Bestzeiten: Der Samstag hätte für Elfyn Evans fast nicht besser laufen können. Mit 17.2 Sekunden Vorsprung startet der Toyota-Pilot ins Finale, das unterdessen verkürzt wurde.

Aufgrund des warmen Wetters wird die WP Likenäs am Sonntag nämlich nur einmal befahren. Ursprünglich waren zwei Läufe geplant. Der erste wurde nun abgesagt, womit am Sonntag nur noch die Power Stage auf dem Programm steht. Dennoch soll es volle WM-Punkte geben.

Weltmeister Ott Tänak, der zurzeit auf Rang zwei liegt, wird aus eigener Kraft Evans wohl nicht mehr abfangen können.

Hnter dem Spitzen-Duo liefern sich derweilen Kalle Rovanperä und Sebastien Ogier einen sehenswerten Schlagabtausch um den dritten Platz – aktuell hat der Ex-Weltmeister Ogier hauchdünn die Nase vorne.

Für den St.Vither Rallye-Profi Thierry Neuville läuft es in Schweden nicht ganz perfekt. Der Ostbelgier muss sich mit Platz sechs zufriedengeben. Immerhin: Auf der letzten Prüfung des Tages und der vorletzten der Rallye Schweden erzielte Neuville die Bestzeit.

Die Rallye Schweden endet am Sonntagmittag mit der Power-Stage ab 12:18 Uhr.

Der Stand nach 9 von 10 Wertungsprüfungen:

1. Evans / Martin Toyota Yaris WRC 58:55.7

2. Tänak / Järveoja Hyundai i20 WRC +0:17.2

3. Ogier / Ingrassia Toyota Yaris WRC +0:28.8

4. 3Rovanperä / Halttunen Toyota Yaris WRC +0:29.3

5. Lappi / Ferm Ford Fiesta WRC +0:34.7

6. Neuville / Gilsoul Hyundai i20 WRC +0:39.2

7. Breen / Nagle Hyundai i20 WRC +0:49.7

8. Suninen / Lehtinen Ford Fiesta WRC +1:14.8

9. Katsuta / Barritt Toyota Yaris WRC +1:37.4

10. Huttunen / Lukka Hyundai i20 R5 +3:39.1

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment