Immer weniger heiraten kirchlich - Mehr Frauen als Männer aktiv

<p>Die kirchlichen Ehen sind rapide zurückgegangen.</p>
Die kirchlichen Ehen sind rapide zurückgegangen. | Illustrationsfoto: dpa

Es sind alarmierende Zahlen, die im Jahresbericht der Katholischen Kirche in Belgien auftauchen. Sie zeigen, dass das Interesse an der Glaubensgemeinschaft weiter sinkt. So gingen 2018 fast 17 Prozent weniger Menschen in die Sonntagsmesse als noch zwei Jahre zuvor. An einem Durchschnittssonntag besuchten im Jahr 2016 286.393 Menschen die Messe, zwei Jahre später waren es beinahe 50.000 Menschen weniger (238.298).

Vor allem die kirchlichen Ehen sind rapide zurückgegangen.

Ein Trend, der sich auch bei anderen kirchlichen Sakramenten fortsetzt. So gab es bei den Taufen ein Minus von knapp 12 Prozent (44.850 2018 gegenüber 50.867 2016). Die Zahl der Konfirmationen sank um vier Prozent von 41.060 auf 39.284. Vor allem die kirchlichen Ehen sind rapide zurückgegangen. Vor drei Jahren waren es noch 7.859. Im vergangenen Jahr schritten nur 6.765 Paare vor den Traualtar (-13,9 Prozent).

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment