Gladbach ist weiterhin Spitzenreiter: „Das klingt nicht schlecht“

<p>Gladbachs Marcus Thuram freut sich über den 4:2-Erfolg gegen Frankfurt.</p>
Gladbachs Marcus Thuram freut sich über den 4:2-Erfolg gegen Frankfurt. | Foto: Photo News

Nach spektakulären 90 Minuten fingen die ersten Gladbacher Fans an zu träumen. „Deutscher Meister wird nur der VfL“, schallten die Rufe nach dem 4:2 gegen Eintracht Frankfurt durch den Borussia Park. Zaghaft zwar, aber deutlich vernehmbar.

Die Gladbacher Spieler feierten vor der Nordkurve jedenfalls ausgelassen, Trainer Marco Rose umarmte lachend seine Schützlinge: Nach dem fünften Sieg aus den vergangenen sechs Spielen thront Gladbach weiter an der Tabellenspitze der Bundesliga. Ein Punkt vor Bayern München: Eine Situation, die an die besten Zeiten der Fohlen in den 1970er Jahren erinnert.

„Spitzenreiter klingt erstmal nicht schlecht, es ist aber noch früh in der Saison. Wir nehmen das aber gerne mit“, sagte Rose bei Sky: „Es war eine sehr gute erste Halbzeit, wir haben heute verdient gewonnen. Wir haben weiter versucht, Druck aufzubauen und sind weiter mutig auf das Tor gegangen.“

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment