Neu entdeckte Höhle in NRW ist Jahrhundertfund

Forscher erkunden das Innere der im März entdeckten, Millionen Jahre alten Windloch-Höhle. Die Wissenschaftler haben in den vergangenen Monaten insgesamt fünf Kilometer lange Gänge vermessen.
Forscher erkunden das Innere der im März entdeckten, Millionen Jahre alten Windloch-Höhle. Die Wissenschaftler haben in den vergangenen Monaten insgesamt fünf Kilometer lange Gänge vermessen. | Foto: Stadt Engelskirchen/dpa

Es gibt Kristalle, Fossilien und seltene Gipsformationen - und das in teils hallenartigen Gängen: Die kürzlich entdeckte „Windloch“-Höhle im Bergischen Land ist nach Einschätzung von Fachleuten auch im europäischen Vergleich außergewöhnlich. „Das ist wirklich ein Jahrhundertfund, da gibt es noch viel zu erforschen“, sagte Stefan Henscheid vom Geologischen Dienst Nordrhein-Westfalen am Mittwoch in Engelskirchen. Die Höhle sei mindestens 35 Millionen Jahre alt - vielleicht aber auch noch wesentlich älter.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment