Bpost sucht neuen CEO - Bilanz von Van Gerven ist umstritten

Koen Van Gerven bemüht sich nicht mehr um ein neues Mandat.
Koen Van Gerven bemüht sich nicht mehr um ein neues Mandat. | Foto: belga

Der heute 60-Jährige kam 2006 als Director of Retail & Financial Services zu Bpost und leitete die große Umwandlung der Poststellen. Er war auch Präsident des Verwaltungsrats der Bpost-Bank. Nach dem Börsengang im Juni 2013 wurde er im Februar 2014 zum Vorstandsvorsitzenden (CEO) ernannt.

„Wir haben in den vergangenen Jahren mit dem gesamten Team hart gearbeitet, mehrere Herausforderungen erfolgreich gemeistert und dem Unternehmen eine klare Richtung gegeben", erklärte Van Gerven in einer ersten Stellungnahme: „Die Vision und Strategie sind klar. Die Herausforderungen und Pläne sind klar. Die Implementierung hat begonnen. Die jüngsten Ergebnisse zeigen, dass das Unternehmen den starken Ehrgeiz und die richtigen Mitarbeiter hat, um eine nachhaltige Antwort auf die Herausforderungen der digitalen Welt zu geben. Wir sehen die ersten Ergebnisse, aber es ist noch ein langer Weg, und es ist notwendig, einen CEO zu haben, der ein sechsjähriges Mandat übernehmen wird. Dies wird die Kontinuität für den Rest der Reise sicherstellen."

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment