Richtig einmachen: Den Sommer einfach ins Glas packen

Die Ernährungsberaterin Lena Bettendorff (Mitte) vermittelt beim Workshop jede Menge nützliche Informationen. Der Hit war selbstgemachtes Sauerkraut.
Die Ernährungsberaterin Lena Bettendorff (Mitte) vermittelt beim Workshop jede Menge nützliche Informationen. Der Hit war selbstgemachtes Sauerkraut. | Fotos: Elli Brandt

Denn die Einmachzeit hat begonnen. „Wir packen den Sommer ins Glas“, sagt die Ernährungsberaterin Lena Bettendorff. Wenn die Erntezeit beginnt, dann gibt es einiges zu ernten, und alles will fast gleichzeitig gepflückt werden. Die Himbeeren waren schon im Juni und Juli reif. Im August melden sich Tomaten, Mirabellen, Möhren, und manchmal schon der Kohl. Paprika wartet meist auf den September. Dann heißt es für den Kleingärtner: schnell essen, Freunde und Nachbarn mit dem Ertrag beglücken oder eben einmachen. Einfrieren ist eine Alternative, „aber nicht so ökologisch wie Einmachen“, so der Hinweis von Lena Bettendorff. „Der Gefrierschrank braucht Strom. Das Eingemachte steht ein Jahr und länger im Keller und verbraucht keine Energie.“

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment