Raerens Altpapier kommt in die Tonne

Gelbe Tonnen für Altpapier und -karton. Die Bürger können zwischen dem Standardmodell (140 Liter, rechts) und der größeren Variante (240 Liter) wählen.
Gelbe Tonnen für Altpapier und -karton. Die Bürger können zwischen dem Standardmodell (140 Liter, rechts) und der größeren Variante (240 Liter) wählen. | Foto: Marc Komoth

Die Raerener Bevölkerung wurde mit einem Schreiben über diese neue Form der Altpapiersammlung informiert. Demnach wird über den genauen Termin der Verteilung dieser Tonnen noch vorab informiert. Die Abholungen der Tonnen im Zweiwochen-Rhythmus werden Anfang Oktober starten.

Drei Ziele werden in dem Schreiben der Gemeinde als Begründung für diese Neuerung genannt: zunächst eine einfachere Handhabung für die Bürger, die ihr Altpapier nicht mehr bündeln müssen, sondern einfach in der Tonne sammeln. Zum zweiten eine „Verbesserung der öffentlichen Sauberkeit“, weil das Altpapier nicht mehr bei Regen durchnässt oder bei Wind fortgeweht werden kann. Und schließlich bessere ergonomische Arbeitsbedingungen für das Personal von Intradel, das keine (zu) schweren Pakete mehr schleppen muss, sondern die Tonnen über einen Kippmechanismus im Lastwagen leert. Zu letzterem Aspekt präzisiert man bei der Gemeinde Raeren, dass die Tonnen mindestens zu drei Vierteln voll sein sollten, wenn man sie zur Leerung an die Straße stellt.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

  • ... ha..ha.. ha.. keine Mehrkosten!!! ist doch glatt eine Lüge, bei der letzten Rechnung 2019 wurde eine großzügige Erhöhung für alle Haushalte beschlossen und eingefordert, mit der Begründung das ab Juni eine Tonne zum Papiersammeln zu Verfügung gestellt würde...

Kommentar verfassen

1 Comment