„Traditionsbruch“ im Kelmiser Gemeinderat

Der Hof der Patronage soll nicht geteert, sondern gepflastert werden, was für leichte Mehrkosten sorgt.
Der Hof der Patronage soll nicht geteert, sondern gepflastert werden, was für leichte Mehrkosten sorgt. | Foto: David Hagemann

Mehrere kleine Projekte und Anpassungen erfordern in den Augen der Kelmiser Mehrheit eine zweite Haushaltsanpassung. Diese wurde im letzten Rat verabschiedet. „Wir haben gesehen, dass Verschiedenes gemacht werden muss und setzen es nun um“, so Bürgermeister Luc Frank (CSP), der die anstehenden Arbeiten auflistet.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment