Motorradfahrer in Burnenville tödlich verletzt

Motorradfahrer in Burnenville tödlich verletzt

Drei Motorradfahrer befuhren die Regionalstraße N62 von der Rennstrecke Spa-Francorchamps kommend in Richtung Masta und Kreisverkehr an der Autobahn E42, als einer von ihnen in einer Kurve ausrutschte.

Bei seinem Sturz stieß er gegen ein Verkehrsschild, am Straßenrand rutschte er die Böschung hinab und landete schließlich in einem Zaun.

Die Rettungskräfte wurden um 19.48 Uhr benachrichtigt. Polizei, Feuerwehr sowie Ambulanz und Notarzt eilten zum Unfallort.

Umgehend wurde der Rettungshubschrauber aus Bra-sur-Lienne angefordert, weil der Motorradfahrer bei seinem Sturz schwer verletzt wurde.

Das Unfallopfer, es handelt sich um einen 50-jährigen Mann aus Genk, wurde vom Luftrettungsdienst CMH zum Lütticher Universitätskrankenhaus CHU geflogen. Wie am Dienstag bekannt wurde, sollte er dort seinen schweren Verletzungen erliegen.

Die Straße wurde für die Dauer des Einsatzes und der Räumungsarbeiten vollgesperrt.

Die Staatsanwaltschaft leitete Ermittlungen ein. Wie die Polizei der Zeitung „La Meuse“ bestätigte, rutschte der Motorradfahrer auf einer Ölspur aus, die von einem defekten Traktor hinterlassen wurde.

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment