Engie will Pumpspeicherwerk Coo vergrößern

Blick auf die zwei Becken in Coo: Betreiber Engie will die Deiche des Oberbeckens 2 erhöhen, damit die Kapazität des Pumpspeicherkraftwerks steigt.
Blick auf die zwei Becken in Coo: Betreiber Engie will die Deiche des Oberbeckens 2 erhöhen, damit die Kapazität des Pumpspeicherkraftwerks steigt. | Archivfoto: Allan Bastin

Das Pumpspeicherwerk Coo-Trois-Ponts mit einer Leistung von 1080 Megawatt und einer täglichen gespeicherten Energiekapazität von 5.000 MWh kann angepasst und aufgerüstet werden, um eine größere Speicher- und Erzeugungskapazität bereitzustellen.

Die derzeit laufenden Machbarkeitsstudien gehen von einer Erhöhung um 7,5 % aus, was einer Erhöhung der Leistung um 80 MW und einer Erhöhung der gespeicherten Energie um 425 MWh entspricht.

Die notwendigen Arbeiten werden in zwei Schritten durchgeführt: Zunächst die Erhöhung der Speicherkapazität durch Erhöhung der Deiche im Oberbecken 2. Durch diese Erweiterung können weitere 600.000 m³ Wasser gespeichert werden. Für diese Art von Anlagen muss eine Umweltgenehmigung der Klasse 2 erteilt werden: - Die Leistungssteigerung durch den Austausch mehrerer Geräte wie der Transformator, die Leitschaufeln und mehrere Wasserräder. Diese Arbeiten erfordern keine Genehmigung.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment