Ostbelgische Lebensmittelretter suchen Mitstreiter in der Eifel

Babynahrung, Rote Bete und Tee: Der Fairteiler in Büllingen war am Freitagnachmittag gut gefüllt.
Babynahrung, Rote Bete und Tee: Der Fairteiler in Büllingen war am Freitagnachmittag gut gefüllt. | Foto: Allan Bastin

Die Initiative „Foodsharing Ostbelgien“ setzt sich seit vergangenem Sommer dafür ein, dass weniger Lebensmittel verschwendet werden. Was als Lebensmittel-Tauschbörse bei Facebook mit wenigen aktiven Mitgliedern begann, ist in den vergangenen Monaten mächtig gewachsen und findet immer mehr Anhänger. Inzwischen hat sich eine Gruppe aus elf ehrenamtlichen Lebensmittelrettern zusammengeschlossen, die sich regelmäßig trifft und sich Gedanken darüber macht, wie man die Initiative weiter vorantreiben kann.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment