Nachgefragt bei Leo Rixen: „Dankbarkeit der Menschen macht mich froh“

<p>Nachgefragt bei Leo Rixen: „Dankbarkeit der Menschen macht mich froh“</p>

Mit dem 76-jährigen Seelsorger Leo Rixen führten wir anlässlich seines Jubiläums in Kelmis folgendes Gespräch.

Welches war ihre schönste Zeit und warum?


Meine erste Stelle als Pastor in Henri-Chapelle war für mich eine wunderbare Zeit mit schönen Erfahrungen und einer großen Unterstützung. Hier habe ich eine Gemeinschaft gespürt, die Ausgestoßene aufnimmt, wenn man selbst den Anstoß gibt und mit gutem Beispiel vorangeht. In Gemmenich suchten wir von Anfang an den Kontakt mit den Menschen, denn wir wollten eine Kirche sein, die auf die Menschen zugeht. So haben wir begonnen, mit Außenkrippen-Darstellungen Menschen zusammenzuführen, um kleine Gemeinschaften zu bilden. So konnte der Glaube konkret ausgedrückt und gezeigt werden.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment