Google feiert belgische Barockkünstlerin: Ein Doodle für Michaelina Woutiers

Google ehrt heute die weitgehend unbekannte Barockkünstlerin Michaelina Woutiers mit einem Doodle.
Google ehrt heute die weitgehend unbekannte Barockkünstlerin Michaelina Woutiers mit einem Doodle. | Foto: Screenshot

Regelmäßig überrascht Google seine Nutzer mit sogenannten Google Doodles – kleinen Grafiken, die an einen bestimmten Tag, ein Ereignis oder eine Person erinnern. Heute ziert die weitgehend unbekannte Künstlerin Michaelina Woutiers († 1689 in Brüssel) die belgische Startseite der Online-Suchmaschine.

Eine emanzipierte Künstlerin der ersten Art

Die in Mons geborene Woutiers hat im 17. Jahrhundert gewirkt und war zu einer Zeit bekannt, in der es nicht wirklich gern gesehen war, dass Frauen sich im Kunstgewerbe austoben. Dem weiblichen Geschlecht war es damals sogar verboten, an Akademien zu studieren. Außerdem waren es ihnen auch strengstens untersagt, Aktbilder von Männern zu malen. Für Woutiers aber kein Hindernis. Im Gegenteil. Sie hat sich nicht von ihrem Weg abbringen lassen und einfach gemalt - allen voran nackte Typen. Eine Tatsache, die sie zu einer der ersten emanzipierten Künstlerinnen überhaupt machte.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment