Vandalen und Verkehrssünder hielten Polizei in Eupen und Lontzen auf Trab

<p>Vandalen und Verkehrssünder hielten Polizei in Eupen und Lontzen auf Trab</p>

Die Beamten waren am Montagabend gegen 20.25 Uhr auf der Neutralstraße auf den Autofahrer aufmerksam geworden. Als sie ihn zwecks Kontrolle anhalten wollten, gab der Mann Gas. Im Pappelweg konnten die Polizisten ihn schließlich doch noch zum Anhalten bringen. Der 40-Jährige hatte aus gutem Grund die Flucht ergriffen. Wie sich herausstellte, stand er nicht nur unter Alkoholeinfluss - er besaß aufgrund eines Fahrverbots gar keinen Führerschein mehr. Das Fahrzeug wurde daraufhin sichergestellt.

In Eupen haben Unbekannte in den vergangenen Tagen mehrere Fensterscheiben an dem ehemaligen Aldi-Gebäude in der Gewerbestraße mit einem Stein eingeschlagen.

Wie die Polizei weiter berichtet, wurde in der Nacht von Sonntag auf Montag in der Borngasse in Eupen ein Pkw zerkratzt sowie die Antenne abgerissen.

An einem Wohnmobil, das der Halter an der Vervierser Straße abgestellt hatte, wurde eine Scheibe eingeschlagen. Anschließend begnügten sich die Täter damit, einen Feuerlöscher im Innenraum zu entleeren. Die Tat ereignete sich zwischen dem 26. April (18.30 Uhr) und dem 29. April (11.45 Uhr).

In demselben Zeitraum haben Unbekannte in der Gospertstraße einen Reifen an einem Pkw zerstochen. (red)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment