Nidrum und Recht vertreten Belgien bei Gymnaestrada: „Wir wissen nicht, was uns erwartet“

<p>Für den KTSV Recht ist die Teilnahme bei der diesjährigen Gymnaestrada eine Premiere.</p>
Für den KTSV Recht ist die Teilnahme bei der diesjährigen Gymnaestrada eine Premiere. | Fotos: privat

Bis zu sechs Aufführungen je Verein sowie das Kennenlernen anderer Turntraditionen und der Austausch stehen in der kommenden Woche im Mittelpunkt der Teilnahme an der Gymnaestrada. Um überhaupt dabei sein zu dürfen, mussten sich die interessierten Vereine mit ihrer für das Fest vorgesehenen Show einer Jury stellen: „Bei Eurogym darf wirklich jeder zwischen zwölf und 18 Jahren teilnehmen. Dort waren wir seit 2008 immer. Für die Gymnaestrada achtet Belgien darauf, dass die Qualität stimmt“, erklärt Daniela Rauw, die mit Cindy Rauw für die Showgruppe des KTSV Recht verantwortlich zeichnet und überglücklich ist, dass sie teilnehmen dürfen.

In Nidrum hat sich „eine tolle Gruppe“ zusammengefunden.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment