Bredene und Ostende planen Strandabschnitte ohne Rauch


An der Küste unseres Landes wird seit Jahren schon von den Behörden über Maßnahmen zum Schutz der Nichtraucher beraten.

Im Sand der Küste werfen Raucher acht- und sorglos die Zigarettenkippen einfach zu Boden. Diese werden vom Sand aufgenommen … und vielfach später von spielenden Kindern wieder ausgegraben.

Mit gut gemeinten Ratschlägen allein lässt sich die Unsitte der dem Sand anvertrauen Kippen nicht wirksam bekämpfen. Die Gemeinde De Panne versuchte es 2015 schon mit Hinweistafeln. Nun wird Ostende im Sommer 2019 versuchen, genau eingezeichnete Strandabschnitte rauchfrei zu belassen. Ostende folgt damit dem Beispiel der Gemeinde Bredene, die sich erstmals auch dafür entschieden hat, auf einem Strandabschnitt Rauchverbot zu erlassen.

Ostendes Bürgermeister Bart Tommelein und sein Kollege Steve Vandenberghe in Bredene wollen die Unsitte nicht mehr länger tatenlos hinnehmen. „Als Test wird ein Rauchverbot in einer, vielleicht auch in zwei Zonen erlassen“, verkündete der Bürgermeister der Küstengemeinde Bredene im Fernsehen (VTM). „Wir haben uns noch nicht genau für diese Strandabschnitte entschieden. Das Verbot wird deutlich bekanntgegeben. Wir werden auch dafür sorgen, dass es überwacht wird. Wir beabsichtigen jedoch nicht, Geldstrafen bei Zuwiderhandeln zu verhängen. Wir wollen die Strandbesucher vor allem auf die Unsitte des Rauchens dort hinweisen, wo auch viele Nichtraucher Erholung suchen“, kündigte der Bürgermeister von Bredene an. In Ostende wird allerdings eine Geldstrafe durchaus ins Auge gefasst, um dem Rauchverbot auch den nötigen Nachdruck zu verschaffen.

Es dauert einige Jahre, bis ein Zigarettenstummel keine Gefahr mehr birgt. An der Küste finden zudem viele Zigaretten den Weg ins Wasser.

In der Gemeinde Koksijde ist ein mögliches Rauchverbot am Strand für dieses Jahr ebenfalls schon als Thema aufgegriffen werden. In Knokke-Heist sprach sich Leopold Lippens für eine gleiche Regelung überall aus. In diesem Sommer werde in seiner Gemeinde jedenfalls noch nichts entschieden. Für De Panne meldete Bürgermeister Bram Degrieck grundsätzliche Zustimmung zu einem strengeren Vorgehen an, aber noch nicht in diesem Jahr. In Middelkerke winkte Jean-Marie Dedecker in einer Rundfrage ab. Er wolle den Rauchern dieses Vergnügen nicht nehmen. Für De Haan gilt: entweder überall oder nirgendwo Rauchverbot. In Blankenberge wird es mit Sicherheit kein Rauchverbot 2019 schon geben.

So werden die Gemeinden Ostende und Bredene wohl mit dem eigenen Vorstoß testen, wie die Raucher in diesem Sommer die rauchfreien Zonen beachten werden. Nichtraucher werden es auf jeden Fall begrüßen, wenn den Rauchern am Strand gehörig und mit Strafandrohung der Marsch geblasen wird. (belga)

Bredene will mehr für sauberen Sand tun. Ein Küstenstreifen soll als rauchfrei gelten.
Bredene will mehr für sauberen Sand tun. Ein Küstenstreifen soll als rauchfrei gelten.

De Panne hatte schon 2015 gebeten, auf Rauchen zu verzichten.
De Panne hatte schon 2015 gebeten, auf Rauchen zu verzichten. | belga

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

  • Optisch hat Opel beim neuen Astra nicht viel verändert, neue Motoren sollen aber für weniger CO2-Ausstoß sorgen.

    Magazin

    Opel lässt sich nicht verdrängen

    Opel wurde 1862 in Rüsselsheim gegründet, die Automobilproduktion startete 1899. Seit August 2017 gehört Opel zur Gruppe PSA. Wer befürchtet hatte, Opel werde damit seine Eigenständigkeit aufgeben müssen, sah sich zum Glück getäuscht, denn Opel tritt weiterhin selbstbewusst auf und will mit den Besten wetteifern.

  • Michael Lohscheller, Geschäftsführer der Opel Automotive GmbH und Vorstandsmitglied der PSA-Gruppe (M), Jürgen Klopp, Cheftrainer des FC Liverpool (r) und Fernsehmoderatorin Yvonne Ransbach präsentieren am Opel-Stand auf der IAA den neuen Corsa-e.

    Magazin

    Corsa in sechster Generation und bald auch elektrisch

    Opel hat bereits einiges im Programm umgemodelt. Die Modelle Adam, Karl und Cascada laufen aus und werden nicht neu aufgelegt. Neben dem Astra ist jedoch der Corsa auf Erfolg ausgerichtet. Der neue Corsa fährt als Kleinwagen in sechster Generation vor. Überraschend ist die Vorstellung des batterie-elektrisch ausgerüsteten Corsa-e, der Mitte kommenden Jahres zum Kauf angeboten wird. Mit dieser Batterie soll der Astra bis zu 330 Kilometer weit unterwegs sein ohne an den Stecker zu müssen.

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment