Kein Personal: Krankenhäuser in Flandern müssen Angebot herunterfahren

<p>Kein Personal: Krankenhäuser in Flandern müssen Angebot herunterfahren</p>
Foto: belga

So müssen 82 Prozent der flämischen Spitäler Betten abbauen. Dies betreffe vor allem die Plätze in den Abteilungen Geriatrie, Rehabilitation, Intensivpflege, Chirurgie sowie medizinische Diagnose und Behandlung.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 11,60 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment